Donnerstag, 25. November 2010

Apfel Cupcakes

Juhu meine ersten Cupcakes!!! :) Seit Monaten spuken sie mir schon im Kopf herum diese kleinen, süßen Sünden die jedes kreative Backherzchen zum Strahlen bringen können :) Ich liebe diese kleinen Dinger weil der Kreativität einfach keine Grenzen gesetzt sind. Man kann die verschiedensten Teigvariationen mit den unterschiedlichsten Frostings (so nennt man offensichtlich das Topping, wie ich im Internet gelernt hab...soll noch einmal einer sagen vorm PC sitzen macht doof *gg*) kombinieren kann.
Außerdem finde ich, sehen sie aus als wären sie einem Disney Film entsprungen :)) und alleine dafür muss man sie schon gern haben!!
Meine Arbeitskollegen mussten als Versuchskaninchen herhalten und waren total begeistert, alleine schon weil sie so niedlich aussehen ;) und geschmeckt haben sie auch toll. Durch das Stehen über Nacht im Kühlschrank waren sie ganz saftig weil die Äpfel noch durchziehen konnten.
Hier kommt also das Rezept zu meinem ersten Cupcake-Versuch:

12 Portionen
Zutaten:
Teig
200 g brauner Zucker (für österreichisch Gaumen reichen auch 150 g meiner Meinung nach, hab ich verwendet)
1 TL Vanillezucker
120 ml Öl
2 TL Zimt
2 Eier
250 g Mehl
1 Pack. Backpulver
1/2 TL Salz
2 mittelgroße Äpfel

Topping:
100 g Frischkäse
50 g Butter, weich
1 Pack. Vanillezucker
100 g Staubzucker

Zubereitung:
Äpfel schälen und in groben Stücken in den Mixtopf geben. Grob (aber nicht zu grob) zerkleinern. Umfüllen, Mixtopf spülen. Braunen Zucker, Vanillezucker, Öl und Zimt in den Mixtopf geben und Stufe 4-5 verquirlen. Durch die Deckelöffnung nacheinander die Eier zugeben. Mehl, Backpulver und Salz zugeben und alles zu einem glatten Teig rühren.
Äpfel LL Stufe 2-4 unterrühren.
Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden und gleichmäßig mit der Masse befüllen. Förmchen nur halbvoll machen.
180°C ca. 20 min lang backen.

Für das Topping den Staubzucker mit Frischkäse, Vanillezucker und weicher Butter zu einer glatten Creme rühren und bis zum Verbrauch in den Kühlschrank stellen.

Cupcakes abkühlen lassen und das Topping mit Spritzbeutel aufdressieren oder mit einem Messer aufstreichen. Mit etwas Zimt bestreuen.

1 Kommentar:

  1. Super-Duper site! I am loving it!! Will come back again – taking your RSS feeds also, Thanks.

    aroma essential oils

    AntwortenLöschen