Dienstag, 27. September 2011

Porridge mit (Heidel-)Beeren

Oh wie eeeklig Porridge, wie kommt man denn auf die Idee???
Gar nicht eklig kann ich da nur sagen.

Wenn man den englischen Getreidebrei richtig zubereitet, bietet er ein sehr leckeres und gesundes Frühstück:

Porridge ist reich an Balaststoffen und gut für die Verdauung. Außerdem macht er lange satt, eignet sich also auch (natürlich mit wenig Zucker) ideal als Energiefrühstück in Fastenzeiten.
Kombiniert mit Nüssen und Leinsamen bekommen die grauen Zellen auch noch den nötigen Kick um dich tagsüber so gut wie möglich zu unterstützen.
Gibt man auch noch Obst dazu, liefert das nicht nur zusätzliche Vitamine sondern schmeckt auch noch unglaublich lecker.




Und so wirds gemacht:

Im Rezept stand "feine Haferflocken" und geriebene Nüsse, was meine Küchenschränke leider nur in grober Form hergaben. Aber mit meinem kleinen Thermomix-Alleskönner war das ja kein Problem.
Schwubbs rein mit den Nüssen und kurz mal auf Stufe 8 zerkleinert. Raus damit und die Haferflocken rein, Stufe 6 1-2 Sekunden und schon hat man aus groben Haferflocken feine gezaubert ;)
Außerdem lieb ich es nicht daneben stehen zu müssen und aufzupassen, dass etwas überkocht oder anbrennt. Thermi kocht und ich stell in der Zwischenzeit gemütlich mein Rezept auf den Blog ;)


Porridge
1 Tasse feine Haferflocken
1 Tasse Vollmilch
1 Tasse Wasser
1-2 EL Zucker
Nach Belieben: Honig, Zucker, Beeren (TK oder frisch), Nüsse,...

Haferflocken, Milch und Wasser in den Mixtopf geben und 12 Min bei 100°C Stufe 2 kochen lassen bis das Porridge eine breiige Konsistenz hat. Zucker, Nüsse, Beeren nach belieben zugeben und 3 min LL zu Ende kochen.
Fertig :)
Sehr lecker geworden! Wird bei mir in der kälteren Jahreszeit bestimmt öfter auf dem Frühstücksplan stehen.
Das Rezept lässt sich natürlich beliebig abwandeln z.B. mit 1-2 EL Beerengelee (Beeren 1:1 mit Gelierzucker eingekocht) Bananen, Zimt, usw. worauf man eben Lust hat ;)

Also an alle Porridge-Muffel: gebt euch einen Ruck und probiert es nochmal ;)

Kommentare:

  1. Sollt ich mal probieren? Ich mag ja Haferflocken total gern, aber eigentlich mehr in der salzigen Variante aber einen Versuch wärs auf jeden Fall wert!

    AntwortenLöschen
  2. Ja probiers unbedingt mal! Ich hab ja schon einiges rumgetestet mit warmem Frühstück aber ich finde das hier is eines von den Besten.

    AntwortenLöschen